Kyrill

Ich war Punkt 24:00 für ein paar Minuten draussen an der frischen Luft, also zu der Zeit, wo der Sturm seinen Höhepunkt erreichen sollte … Nix, aber auch garnichts, ist bei mir im Kiez umgestürzt. Kein Baum, kein Gerüst, nicht einmal die provisorischen Ampeln an der Ecke.
Da hat er mich doch ein bisschen enttäuscht. Trotzdem ist er mir sympatisch, allein schon deshalb:
„Am Berliner Hauptbahnhof wurde durch den Orkan ein tonnenschwerer Träger aus der seitlichen Glasfassade heruntergerissen. Der zwei Tonnen schwere Stahlträger sei aus 40 Metern Höhe abgestürzt, teilte die Feuerwehr mit. Ein weiterer Stahlträger habe sich ebenfalls gelöst. Die Glasfassade des erst vor acht Monaten eröffneten Bahnhofs nahe dem Bundeskanzleramt sei nach ersten Erkenntnissen vom Einsturz bedroht, wie Sprecher Jens-Peter Wilke mitteilte. (…) Der Träger ist auf eine Treppe gestürzt und hat diese völlig zerstört. „ (www.meinberlin.de)
Dass er meine Küche unter Wasser gesetzt hat, verzeih ich ihm da nochmal…


3 Antworten auf „Kyrill“


  1. 1 Egon Erwin 19. Januar 2007 um 23:01 Uhr

    Was gibts da auch zu verzeihen. Du kannst höchstens dir selbst verzeihen, weil du Hans-Ewald scheinbar nicht in der Lage bist, bei Sturmwarnung das Fenster richtig zu zumachen.

  2. 2 Mausito 20. Januar 2007 um 8:57 Uhr

    tja, dazu müsste man erstmal fenster haben… :-)

  3. 3 clubmate 22. Januar 2007 um 0:18 Uhr

    war auch sehr enttaüscht von kyrill…
    da die insel sylt um ihre existens fürchtete und den berlinern geraten wurde sich in ihre bombenkeller zu verkriechen dachten ein freund und ich es würde anarchie fur eine nacht herrschen aber nix da! ‚n bisschen regen ‚n bisschen wind und wir gingen entäuscht wieder zu ihm nach hause und tranken tee…
    meine leider unbestätigten vermutungen wurden übrigens vor allem durch „rapmaster-k.“ (cooler neuer spitzname(er hat in sich selber ausge-dacht/sucht)) bestärkt. laut ihm würde jede/r der/die besagte nacht das haus verliesse von einem baum erschlagen…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.