U-Bahn-Kunst

Ich wollte an dieser Stelle noch auf eine Bilderserie verweisen, die derzeit auf dem Bahnsteig der U2 am Alexanderplatz gezeigt wird. Dort sind unter anderem Bilder von Antifaschistischen Demonstrationen zu sehen.
Diese wurden wahrscheinlich von Fotos nachgemalt und dann farblich invertiert. Das ganze sieht dann so aus:

Wenn man sich die Mühe macht, die Dinger zu fotografieren und in Photoshop zurückzuinvertieren, um die Bilder besser betrachen zu können, siehts so aus:

Alle Bilder die ich fotografiert hab, sind hier zu sehen: [Click]


5 Antworten auf „U-Bahn-Kunst“


  1. 1 Abenteuer Kreuzberg 19. April 2007 um 12:18 Uhr

    Ein Freund, der sich noch an die Demonstration erinnern konnte, versicherte mir, dass eine der 13-Uhr-Demonstrationen zu sehen ist.

  2. 2 Administrator 19. April 2007 um 13:21 Uhr

    Ach, das sagste doch nur, um deine Demo zu bewerben ;)
    Ich dachte, die Zusammenstellung mit Bildern eines Naziaufmarschs würde für eine Antifa-Gegendemo sprechen. Allerdings finden sich da auch Bilder von Michael Jachson und andere unpolitische Sachen.

  3. 3 red rabbit 19. April 2007 um 19:53 Uhr

    Dass habe ich auch schon gesehen habe mich sehr gewundert…!
    aber ist eine tolle Idee…wollte dass eventuell auch auf meinem blog posten aber jetzt unnötig! :d

  4. 4 keta minelli 23. April 2007 um 13:42 Uhr

    marc brandenburg ist jetzt aber auch nicht unbedingt der geheimtip… wenn man sich ab und an die berghainflyer ansieht oder in die wirklich empfehlenswerte trinkhalle möbel olfe geht, kann man sein wirken auch außerhalb von u-bahnhöfen verfolgen.

  5. 5 Tapete 23. April 2007 um 14:42 Uhr

    Tu ich beides nicht. Deswegen wars neu für mich. Aber cooler Künstlername.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.