Antifaschistische Gedenktafeln in Berlin geschändet

In Berlin gibts eine Sprayer-Crew namens DKM. Man findet an vielen Ecken im Kiez Rooftops, Tags und Bombings von ihnen. Die sind meist nicht hübsch aber zahlreich. Sie verstehen sich selbst als Linke. Denke ich. Zumindest waren sie scheinbar an der Herstellung mehrerer politischer Bombings beteiligt.

Das ist gut, zeigt es zumindest, dass die Jungs von DKM zumindest zeitweise politisch denken und handeln. Was sie allerdings bei der folgenden Aktion geritten hat, erschließt sich mir nicht ganz. Die Tafeln, die in Gedenken an die Befreiung durch die Sowjetarmee an der Schönhauser Brücke angebracht wurden, sind derzeit nur schwer unter einem flüchtigen DKM-Bombing zu erkennen. Ich glaub ich besorg mir mal so ein Chemie-Reinigungsgerät. Shame on you DKM!


39 Antworten auf „Antifaschistische Gedenktafeln in Berlin geschändet“


  1. 1 don p. 03. Juli 2007 um 15:34 Uhr
  2. 2 smp 03. Juli 2007 um 17:49 Uhr

    auaha! „shame on you“ triffts. außerdem sind einzelpersonen dem homophoben spektrum zuzuordnen.

    @ don

    smp schreib nie auf indy – niemlas (schrei!)

  3. 3 turbo 03. Juli 2007 um 17:51 Uhr

    ich habe auch die vermutung das sie zu zehnt dort explizit gemalt haben. aber ich würde jetzt die sache nicht der ganzen crew vorwerfen, die 6 leute die k und m gemalt haben sind aber bitte zu sanktionieren…

  4. 4 just 03. Juli 2007 um 19:43 Uhr

    …haha wer glaubt denn das „linke“ immer auch emanzipatorisch sind??
    nur weil es so einen schwammigen und oberflaechlichen „fuck nazis“ konsens gibt heisst das doch noch lange nichts. scheiss auf dkm – es gibt tausend andere und auch schlimmere..

  5. 5 Tapete 03. Juli 2007 um 21:31 Uhr

    Deutlich schlimmere.

    Ich sag nur „Deutsche Helden (DH)“ aus Pankow und „Geboren ohne Beine (GOB)“ aus Hohenschönhausen. Die gratulieren mal dem Führer oder garnieren die Forderung „Nein zur Moschee“ mit kleinen Hakenkreuzchen.

  6. 6 x 03. Juli 2007 um 21:32 Uhr

    ich finde es ja ehrlich gesagt nicht eine sonderlich große überraschung, da dkm sich schon so einigen scheiß geleistet haben.

    @smp: homophobes spektrum? die ganze WELT ist diesem „spektrum“ zuzuordnen.

    generell sollte mensch vielleicht vorsichtiger sein, das ist schließlich eine sprayercrew…uhohhhhh (wenn du schutz brauchst tapete, dann sag bescheid!)

  7. 7 Tapete 03. Juli 2007 um 21:39 Uhr

    @lps: Ich komm drauf zurück.

  8. 8 smp-crew 03. Juli 2007 um 21:55 Uhr

    bevor die tapete eine gewischt bekommt, müssen sie erstmal an lps und der crew vorbei …..höhöhöhöhö….

  9. 9 antifa 05. Juli 2007 um 14:26 Uhr

    dkm sind einfach nur pöbelnde macker, die israel noch mehr hassen als nazis und das wars dann auch schon an politischem selbstverständnis…
    wenn die ihre „wilde jugend“ hinter sich haben, muß man sich zum glück aber auch nicht mehr mit denen rumärgern weil sie dann auch nicht mehr in szene-locations rumhängen, sondern zu hause vorm fernseher, auf arbeit beim security-unternehmen oder aufm bahnhofsvorplatz beim morgendlichen sterni-saufen ;-)

  10. 10 Görkan 05. Juli 2007 um 20:36 Uhr

    Das seh ich genau so. DKM sind Islam-Faschisten aus dem Herzen P-Bergs. Auch das sie Israel mehr hassen als Nazis kann ich nur bestätigen. Ganz schlechte Menschen, die mit Bombengürtel meuchelnd durch Pankow ziehen um Antideutsche zu jagen. Gerade bei den Freestyle-Sessions werden immer pogromartige Zustände hervorgerufen! Schlimm, schlimm, schlimm! Eine tiefergreifende Auseindersetzung mit struktureller Graffittie-Kritik würde diesen Graffittie-Antisemiten, Jihadisten, Securitys und Sterni-Säufern sehr gut tun. Ihr habt sehr, sehr, sehr recht. Israel ist für die auch schlimmer als jeder Nazi. Das ist wahr. Der Beleg wurde oben ja schon mal geliefert: http://media.de.indymedia.org/images/2007/06/186365.jpg
    Und schwulenfeindlich sind die ja erst recht. Hier hab ich im Netz gefunden: http://media.de.indymedia.org/images/2006/06/150917.jpg
    Ein eindeutig homophober Übergriff! Leute behaupten auch DKM-Mitglider waren auch beim trans. CSD im letzten Jahr. Das stimmt nicht. Das ist eine antiimperialistische Propagandalüge der Sowjetischen Arbeiter_Innen aus Pankow-Nord.
    Ich bin dafür das DKM bei der nächetn Antideutschen Aktionswoche thematisiert wird. Mein Mottovorschlag: „Zusammen handeln: Gegen die Feinde der USA, Israels und DKM!

  11. 11 atze 05. Juli 2007 um 21:48 Uhr

    Wisst ihr.
    Mit den Leuten kann mensch reden. Rufste mal an, laberst mit mir oder anderen und dann klären wir das. Wäre auch kein Problem, denke ich jedenfalls, es weg zu machen. Das Ding mit den 10 Leuten ist nicht war. War nur eine Person. Hätte in der Situation ihm Jemand gesagt, um was es sich Bei der TAfel handelt, hätte er es sicher nicht gemacht. War halt ne Verpeiler-Aktion. Da stimmt die Sterni-Sauf-These vielleicht. An sonsten find ich das der Begriff „Schändung“ nach ner krass bewussten Tat klingt. Das soll es nicht entschuldigen. Ich find die Aktion scheisse. Aber immer diese scheiss bloggerei – das schafft eine totale Anti-Stimmung. Ich bin dafür vorher mit den Leuten mal zu reden. Es betrifft am Ende nämlich die ganze Crew, was hier grad geschrieben wird. Die Crew ist halt sehr heterogen. Den Auslöser hat die DKM-Person aber natürlich selbst geliefert – das stimmt. Bei dem Posting von Görkan wurde schon richtig angemerkt, das die keine Schwulen-Hater sind. Auch bei den Freestyles eines DKM-MC’s gibt es keine sexistischen oder homophoben Punshlines. Wer mit ihm schon mal gefreestylet hat weiss das. Einige von ihnen waren in diesem und im letzten Jahr beim trans. CSD.
    Mit ihnen gibt es manchmal Stress auf Partys, woran sie auch manchmal selbst schuld sind. Aber gelegentlich sollten einige Antifas mal zwei Gänge runter schalten und mit ihnen Reden und nicht immer gleich jede Party von Leuten säubern, die nicht ganz rein passen.
    Bei der Party im Sub haben DKM geholfen nen Typen raus zuwerfen, der nem Mädchen gesgt hat „…wenn du das noch mal sagst vergewaltige ich dich!“. Erst war nicht klar worum es ging. Sie haben sich erkundigt was los ist und wurden von Antifas gleich den zwei „ich vergewaltige dich“-Prolls zugerechnet. Am Ende haben wir die zwei Vögel rausgeworfen.
    DKM sind aus Antifa-Sicht „Prolls“ und benehmen sich manchamal auch so. Aber sie sind schon korekte „Prolls“.
    Mein Vorschlag: redet mal mit den Leuten. Ihr kennt sie ja. Diesbezüglich sind sich Antifa und Graff/HipHop sehr ähnlich. Bei beidem steh ich persönlich immer mehr auf persönlichen Kontakt und direkte Auseinadersetzung. Dieses Internet-Scheiss ist voll Panne, so lange er eine reale Auseinandersetzung ersetzt. Und das ist nun mal die momentane Situation. „Rap ist wie Flyer verteilen. Wir tragen’s draussen aus“

    Kuss und Gruss.
    Die kritische Stimme aus dem Off.

  12. 12 Tapete 07. Juli 2007 um 14:11 Uhr

    @ atze:
    Netter Beitrag. Natürlich ist meine Überschrift provo. Sollte halt kein „Ey, das ist voll mal nich ok, ey“-Beitrag werden. Schön, dass du einsiehst, dass da einer von euch Mist gebaut hat.
    Mehr sollte der Beitrag nicht erreichen.

  13. 13 hirnblubb 08. Juli 2007 um 13:06 Uhr

    @tapete: also bisher kannte ich „DH“ nur als kürzel für „deutsche hooligans“ oder „die horde“, aber „deutsche helden“??? woher hast du dies? …jedenfalls ist „DH“ wahrscheinlich die letzte crew mit der man sich anlegen sollte, hab ich gehört.

  14. 14 Tapete 08. Juli 2007 um 21:26 Uhr

    @hirnblub:
    „deutsche helden“: Elektrokasten – Florastraße vor dem Frisörladen Ecke Grunowstraße. Von den Hakenkreuzchen von DH gibts auch Fotos, wenn du es nicht glaubst.

  15. 15 OpfertestPrinz von Bell Air 08. Juli 2007 um 23:29 Uhr

    Das es kein “Ey, das ist voll mal nich ok, ey”-Beitrag werden sollte ist mir nach ein bisschen Suchen auch klar geworden. Unter alle Indy-Beiträge, die im Zusammenhang mit DKM stehen wurde dein Blog-Eintrag gesetzt. Ob du das warst oder deine bloggenden Freunde spielt dabei keine Rolle.

    Fakt ist nur, das es nicht um eine Auseindersetzung geht, sondern darum die DKMler raus zu ekeln. MIt der Person wurde geredet, so weit ich weiss. Die Person fand es selbst scheisse und macht es auch weg bzw. hat es schon gemacht. Hat nicht geguckt das da Tafeln waren etc.

    Die Sache mit dem Denkmal ist nicht der Grund, sondern der Anlass. Die waren vorher schon nicht beliebt. Prolls, auch wenn sie links sind, sind nicht willkommen in eurem Kreis. Allerdings muss mensch sagen, das einige von ihnen auch wissen wie es läuft und sich trotzdem nicht zusammenreißen.
    Was sie aber auszeichnet ist ihre Ehrlichkeit. Die gehen wenigstens auf Leute zu, die hier schreiben sie gehören dem „homophoben Spektrum“ an etc.
    Was ist überhaupt das „homophoben Spektrum“? Klingt wie einer gut fassbaren Gruppe bzw. einer ideologischen Gemeinschafft. „@smp: homophobes spektrum? die ganze WELT ist diesem “spektrum” zuzuordnen.“ – Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    SMP, wenn du schon im Netz die ganze Zeit irgendwelches Zeug schreibst, dann geh das nächste mal sofort zu den Leuten, mit denen du ein Problem hast und sag es ihnen ins Gesicht. Alles andere ist lediglich n „Bitchmove“ wie die mensch im US-HipHop-Slang so schön sagt.

    Leider entscheiden sich die Emo-Antideustchen eben immer für ihr bloggendes, linke Kneipen-Klos volschmierendes und Alkopops schlürfendes Emo-Antideutsches Umfeld. Leider 0% Atze, dafür immer 100% Deutschland!

    Finde die „Jungs“ von DKM, wie du sie nennst, wesentlich sympatischer, da sie nicht dieser sterielen K9-Antifa-Party-Kultur anhängen. Sein wir doch mal ehrlich. Da kommen immer nur die selben Leute. Mir ist es lieber mich Leuten wie diesen Sprühern auseinanderzusetzen und mit ihnen in Ruhe zu reden, als immer nur den selben politischen Inzest zu betreiben.
    Ruhig reden ist aber nicht drinn. Welle schieben ist das was von Antifa-Seite immer geht, wenn solche Leute auf ner Party sind. Und so wird auch die Sache mit dieser Blog- und Indy-Scheiße hier abgezogen. Ihr wisst das sie das auf die Palme bringt und darum macht ihr es erst recht virtuell. Denn die Kommentare auf diesem Blog waren es erst, die die DKMler geärgert haben. Die Kritik an dem Bombing an der Schönhauser wurde von ihnen nicht abgewiegelt oder so.

    Wir stehn immer in dem Zwiespalt Partys etc. als geschlossenen Raum zu nutzen, der uns vor dem sexistischen und homophoben Irrsinn der Restrealität schützt, oder sie als politisierend zu nutzen.
    Zunehmend wird das notwendige und richtige Argument des „Schutzraums“ aber zu einem Abblocken gegen Menschen, die noch keine linken Standarts verinnerlicht haben. Ich bin dafür immer für eine Mischung aus „Schutzraum-Konzept“ und „offener Party für nicht Linke“.

    Beides hin zu bekommen, das ist die Kunst. Der Tod der eigenen Bewegung (uhhh das schlimme B-Wort!) ist das Endresultat der Antifa-Cocktail-Kultur. Also lasst euch mal n bisschen mehr auf Leute ein, kommt aus eurem Szene-Käfig im Hirn raus…
    0% Deutschland 100% Atze 200% Antifa!

  16. 16 hirnblubb 09. Juli 2007 um 11:38 Uhr

    nee ich glaub durchaus, dass dh dicke nazibratzen sind. habe trotzdem gehört, dass manb sich besser nicht mit ihnen anlegen sollte

  17. 17 Tapete 09. Juli 2007 um 12:35 Uhr

    @OpfertestPrinz von Bell Air:
    „Unter alle Indy-Beiträge, die im Zusammenhang mit DKM stehen wurde dein Blog-Eintrag gesetzt.“
    Indymedia ist nicht so mein Ding. Den Vorwurf, dass ich dafür verantwortlich bin, was andere mit meinem Beitrag machen, kannste dir in der Pfeife bröseln. Wie gesagt: Bis auf die Überschrift ist der Beitrag gewollt neutral gehalten. Ich halte DKM zu gute, dass sie politische Sachen machen und kritisiere, dass da mal einer Scheisse gebaut hat. Nicht mehr und nicht weniger.

    „Fakt ist nur, das es nicht um eine Auseindersetzung geht, sondern darum die DKMler raus zu ekeln.“
    Fakt ist, dass ich noch nie irgendeinen DKMler irgendwo rausgeekelt hab. In Gegensatz dazu suche ich hier die Auseinandersetzung selbst mit Leuten, wie dir und blubb, die jede Gelegenheit nutzen, Konflikte aufzumachen, die hier nichts zu suchen haben. („Emo-Antideustchen“, „antideutsche emo-sprayer“)

    „Der Tod der eigenen Bewegung (uhhh das schlimme B-Wort!) ist das Endresultat der Antifa-Cocktail-Kultur.“
    Ich trink bei der nächsten Gelegenheit zwei Soli-Sternis: Eins für dich und eins für die Bewegung.

    Aber ich habs jetzt verstanden: Du magst keine Blogs, erst recht keine
    „antideutschen“, Indy auch nicht, „beschmierte“ Klos sind dir ein Graus, Emo stinkt („Berlin bleibt hart, alta!“) und Pop-Antifa ist nicht so dein Ding.

    Ich geh mal davon aus, dass du weisst, wer ich bin. Kannst mich ja bei der nächsten Gelegenheit persönlich ansprechen, damit du nicht fürchten muss, dich wie eine „Bitch“ zu „moven“.

  18. 18 hirnblubb 09. Juli 2007 um 14:45 Uhr

    „antideutsche-emo-sprayer“ ist kein begriff, der durch mich geprägt wurde…

  19. 19 p.t.platsch 10. Juli 2007 um 10:36 Uhr

    ui, hier gehts ja ab. ich habe den eindruck, dass das problem auch ist, das die „linken prolls“ (was soll das denn sein?) von dkm von ihrem politischem umfeld (also der arab) nicht geügend linke standarts vermittelt bekommen. sicher kommen wir nicht alle als linke auf die welt und sicher ist es richtig, leute in die szene/bewegung/antifa einzubinden, die da noch nicht so am start sind. aber wenn eine konsequenz daraus ist, das sich die antifas auch wieder dem gebaren der zu politisierenden sprayer annähern, also auch (links?) rumprollen und einen auf bandenvergemeinschaftung machen, dann wirds halt problematisch. soll heißen: das mit dem reden wäre ja ganz nett, aber wer will schon gerne mit 5-10 angetrunkenen dkm-arab-boys kommunizieren die auf ner party rumgrölen und nicht den eindruck machen ihr gegenüber ungeschoren für kritische worte davon kommen zu lassen? jugendarbeit ist ja schön und gut, aber sich dafür auch mal aufs maul hauen zu lassen, weil der nachwuchs grad etwas zu viel getrunken hat und halt eh etwas prolliger ist….?
    mit anderen worten:
    liebe dkm-ler, liebe arab!
    wäre toll, wenn ihr euch auf linken parties nicht ständig so derbe daneben benehmen würdet. rumgrölende besoffene männer und jungs mit „pure-hate“-sweatern können mir echt gestohlen bleiben. und ständig mit hassi durchs kato sprinten ist fast noch peinlicher als „17 jahr – blondes haar“ zu singen, oder?

  20. 20 hirnblubb 11. Juli 2007 um 14:11 Uhr

    was bitte hat dkm mit arab zu tun?

  21. 21 FEIGE one 12. Juli 2007 um 20:23 Uhr

    Yo p.t.platsch.
    Du scheinst auf jeden Fall n Kenner der Szene zu sein, wenn du die DKMer als politische Unterordnung der ARAB siehst. Zunächst mal besteht die Crew nicht nur aus Männern, dass sie ab und zu besoffen sind ist ja wohl kein Verbrechen , und wenn würdens sie es erst recht tun. Mit Hassis und Pure Hate sweatern ist niemand der DKMcrew irgendwann, irgendwo durch irgendwelche Clubs gerannt, das sparen sie sich für die Straße auf. Die DkMer als Prolls zu betiteln und selber in piekfeinen Lacoste und Carhartt Klamotten n dicken zu schieben, gibt mir doch irgendwie zu denken. Auch vor der Gründung der ARAB gab es schon ein politisches Selbstverständis der DKM´s und mit denen Leuten haben sie wenn dann nur oberflächlig was am Hut. Ihr geht nach sachen was ihr von irgendwem vielleicht mal gehört haben sollt und anstatt euch selber mit ihnen auseinander zu setzten spielt ihr euch lieber an billigen Internetpostings hoch. Keiner von euch hat jemals die DKMer nach Ihrer politischen Überzeugung und Zielsetzung gefragt, stattdessen bildet ihr euch eine vorurteilhafte Meinung anhand von angeblichen Aussagen. Außerdem ist es nicht das erste Mal das das sowjetische Ehrendenkmal an der Schönhauser beschmiert (nicht geschändet) wurde. Und erst jetzt habt ihr n Grund gefunden um irgendetwas den DKMern vorwerfen zu können. Neuerdings ist auch ATZE THÄLMANN Mitglied der DKMcrew, könnt ihr euch ja mal anschauen.

    PS: „DH“ steht hauptsächlich für „Danke Hitler“

  22. 22 KaIrO 20. Juli 2007 um 11:54 Uhr

    DEUTSCHLAND KACKT MIT und der rest ist eben neidich.Aber seit nicht traurig wen ihr größ seit dan reden wir vieleicht auch mal über euch.Aber solange müßt ihr neider noch warten,den DKM hört nie auf

  23. 23 SPUD 20. Juli 2007 um 12:09 Uhr

    „Mit dem Graffiti bricht in einer Art von Aufstand der Zeichen das linguistische Ghetto in die Stadt ein. […] Insurrektion, Einbruch in das Urbane als Ort der Reproduktion und des Codes – auf dieser Ebene zählt nicht mehr das Kräfteverhältnis, denn das Spiel der Zeichen beruht nicht auf Kraft, sondern auf Differenz; vermittels der Differenz also muss es attackiert werden. […] Es genügen tausende mit Markers und Sprühdosen bewaffnete Jugendliche, um die urbane Signalethik durcheinanderzubringen, um die Ordnung der Zeichen zu stören.“

    „Ich bin für eine Kunst, die etwas anderes tut, als auf ihrem Arsch im Museum zu sitzen. Ich bin für eine Kunst, die entsteht, ohne zu wissen, daß sie überhaupt Kunst ist, eine Kunst, die die Chance erhält, beim Nullpunkt zu beginnen. […] Ich bin für eine Kunst, die sich selbst in den alltäglichen Unsinn verwickelt und doch an seiner Spitze steht […] Ich bin für eine Kunst, die ihre Form direkt aus dem Leben bezieht […]“

    Der Kreative Mensch

  24. 24 ®0@®« 03. August 2007 um 15:13 Uhr

    Ihr habt alle keine Ahnung was DKM angeht!!!!!!
    Ihr denkt wir sind Nazis aber wir haben nichts mit denen gemeinsam.
    Manchmal solltet Ihr mal überlegen was Ihr schreibt und wie ihr es ausformuliert.

    1. DKM hat nichts im Kopf???
    Ihr seit hier die Idioten die auf ihr leben nicht kla kommen und
    dadurch müsst ihr euch an solchen Geschichten,
    wie die Gedenktafeln an Der Schönhauser, aufhängen und ein Stück
    von unserem Fame erhaschen. Das war nur eine Verpeilte-Aktion
    und eine hammer stelle die man malen musste !!!! und
    Ernst-Tillmann war dann nur noch zur Provokation

    IHR-SPASSTEN !!!!

    2. DKM sind nur Schmierer????
    Alle von euch die meinen ,dass DKM nicht besonders schön Malen
    können, können sich gerne mal mit uns Treffen und uns dies auch ins
    Gesicht sagen!!!!
    Ach ich vergaß, wenn wir uns gegenüberstehen traut sich ja keiner
    was zu sagen und wenn doch dann hieße es wir wären
    Vergewaltiger und Nazis!!!

    3. DKM Faschisten???
    Wir sind genauso Ausländerfeindlich wie der Papst, nur das wenn sich
    jemand scheisse benimmt, er mit den Konsequenzen rechnen muss
    und dann behandeln wir niemanden anders.
    >ob Deutscher oder AusländerROAR – ONER

  25. 25 Tapete 03. August 2007 um 22:25 Uhr

    @ ®0@®«:
    Du bist doch hoffentlich ein Fake…

  26. 26 Gary 05. August 2007 um 10:59 Uhr

    wasn hier los? Hier kann man ja echt wunderschön
    beobachten wie aus na Mücke n Elefant gemacht wird!

    Da Wird ne verpeilte Mal-Aktion angeprangert, kommt n antifa uffm club-mate-trip und
    nutzt dit um die crew
    anzunölen, daraufhin schreibt einer n ironischen kommentar der dann vollkommen falsch aufgefasst
    wird; die leute progromanzettelnde Jihadisten zu nennen is natürlich auch erstmal
    ganz schön heftig – beim ersten lesen…

    - ohne scheiß -

    @Görkan
    wenn man (oh, verzeihung,“mensch“) dein Kommentar nur kurz überfliegt könn manche
    leute das echt
    innen falschen hals bekommen (Islam-Faschisten??Wat is jetz los????)
    Dit wurde teilweise wirklich ernst genommen und sich darüber aufgeregt
    - naja habta ja selbst mitjebekommen

    Aber bei jenauerem hinkiekn is dit hier ja alles halbsoschlimm

    Macht die juten Tafeln sauber, und alles is wieder in ordnung!
    Ansonsten kann ick nur sagen das DKM extrem korrekte leute sind, ganz und gar keine
    Prolls, weilse im Gegensatz zu dieser Spezies Hirn haben … und seltener ins Solarium gehn.
    Ja jut, vereinzelt neigen
    Mitglieder Ansätze einer homophoben Mentalität zu haben.
    Aber das is ja bei Hoppern öfters mal der fall, nich im Sinne einer perfekten
    Friede-Freude-Eierkuchen-Welt, aber is nu ma so.
    Najut, das war mein senf

    Trotzalledem: Fight Nazi Scum! Sterni für alle! Rock And Roll!!!

  27. 27 ®0@® 06. August 2007 um 15:35 Uhr

    Kinder kacke hier!!!!!

    da schreibt man (mensch) mal was auf die Seite damit sie interessanter wird und dann werde ikke hier auch noch Zensiert !!!!
    obwohl alles der wahrheit entsprochen hat.
    Fick SM-Pussys und alle die drum rum sind.

    @Tapete

    wenn du willst das hier diskutiert wird, dann kannst du nicht einfach Textteile rausfiltern!!!!
    Aber genau so habe ich mir das schon auf dieser Seite gedacht, dass alle Kritiken sofort gelöscht werden, so dass nur deine Stand punkte („die einzige wahre Ansicht“ deiner Meinung nach) in die Köpfe eingehämmert werden!!!!
    Aber das ist Deutschland und das heißt, dass alle ihre Meinung zu jedem Thema äußern können.

    Und watt soll die aussage : „du bist doch hoffentlich ein fake…???“
    Ich stehe zu meiner CREW und bei uns ist es so jeder schützt die linke Seite von unserem neben Man.

    also wenn jetzt wieder eine Zensur durchgeführt wird betrachte ich das als Persönliche Beleidigung!!!!!

    Allen anderen noch viel spass beim Texten, über die geilste CREW der Welt und achtet auf eure Wortwahl (@Görkan)

    smp---> Achtet auf BA.BLACKout
    Blood in Blood out

    -{::::::>®oAR-oner

  28. 28 Administrator 06. August 2007 um 16:43 Uhr

    @ ®0@®:
    Komm mal runter. Die Reihenfolge für Kommenschreiber_innen ist normalerweise folgende: Lesen, Nachdenken, Schreiben, Drüberlesen, Verbessern, Abschicken.

    Ok, wenn du kein Fake bist, dann bist du zumindest hochgradig peinlich. Du bist „Raum“ oder? ;)
    Ich hab hier nichts gelöscht. Zensiert erst recht nichts. Das siehst du an den oberen Kommentaren, schließlich schreiben da unter anderem Genosse atze und opferprinz und andere Kumpels von dir.
    Dass du hier Leute als „Spassten“ und als „Pussys“ bezeichnest ist recht bezeichnend. Dass ich manche eurer Sachen nicht so schick finde hab ich auch schon einem von euch „ins Gesicht“ gesagt. Ich habs überlebt.

    Gruß und Kuss und Peace
    Tapete

    (And in the end the love you take is equal to the love you make)

  29. 29 Oh je... 06. August 2007 um 21:52 Uhr

    …ihr habt einfach zu viel Zeit…

  30. 30 ElBRö 07. August 2007 um 17:10 Uhr

    Zunächst mal an die Leute die das Geschriebene von Görkan ernst nehmen. Wenn ihr die Ironie in diesem Kommentar nich versteht dann tuts mir leid.
    Dat nächste an Tapete wenn du lesen kannst, wirst du hoffentlich die Unterschrift an dem Beitrag von „ROAR“ erkannt haben, ich glaub „RAUM“ hat diese Seite noch nie zu Gesicht bekommen.
    @Roar: Ich bitte dich um eine gewählte ausdrucksweise, da dieses Thema schon total ausgelutscht ist, hat es uns auch nicht mehr zu interessieren. Und Ausländerfeindlich wie der Papst???
    Dat war hoffentlich n Scherz.
    Ab jetz soll mir dieser Schwachsinn über „gezielte Denkmalschändung“ am Arsch vorbei gehen, denn ich hab Thälmann nich zur Provo gebombt sondern weils ne verdammt gute Stelle ist.
    Our Game is Fame.

  31. 31 Administrator 08. August 2007 um 15:27 Uhr

    Joa, das Thema geht mir, zumindest auf die Tafeln an der Schönhauser bezogen, inzwischen auch am Arsch vorbei. Die wurden nämlich heute früh gereinigt:

    http://bauhaustapete.blogsport.de/images/platte1.jpg
    http://bauhaustapete.blogsport.de/images/platte2.jpg
    http://bauhaustapete.blogsport.de/images/platte3.jpg

  32. 32 Kommentator 08. August 2007 um 17:20 Uhr

    Mensch tapete da könnt ihr ja richtig stolz auf euch sein, nach wochen endlich mal den Hintern von euern Rechnern hochgekriegt zu haben.
    Eigentlich warte ich nur drauf bis atze thälman gebufft wird, dann kommt n schönes buntpiece mit dem Spruch „Hätte Thälmann mich vor 70 Jahren an irgendeiner Wand malen sehen, wär ich an der selben noch erschossen worden.“ Bin ich voll eurer Meinung: sehr unterstützenswert.

  33. 33 Tapete 08. August 2007 um 18:41 Uhr

    @Komentar:
    „Mit den Leuten kann mensch reden. Rufste mal an, laberst mit mir oder anderen und dann klären wir das. Wäre auch kein Problem, denke ich jedenfalls, es weg zu machen.“
    atze

    „Die Person fand es selbst scheisse und macht es auch weg bzw. hat es schon gemacht.“
    OpfertestPrinz

    W o i s t d a s P r o b l e m ?

    Vielleicht als Schlusswort:
    „alle die ihr hier vorüber geht, erweist jenen ehre, die gefallen sind, damit ihr leben könnt.“
    Tafelinschrift

    Ciao

  34. 34 alerta 13. August 2007 um 16:11 Uhr

    ick selbst hab auch schon scheiß erfahrungen mit antifas gemacht, zur zeit hat man den eindruck wg. kleinigkeiten schnell als rassist antisemit sexist usw. bezeichnet zu werden darauf ham viele keinen bock mehr, sich von irgendso nem antid. hardcore kommi sagen zu lassen man sei antisemit is doch das letzte lasst echt ma dkm in ruhe ich hab neulich erst wieder n gespräch im fischladen gehört von wegen anb wärn faschos echt das geht langsam zu weit, ich mein was bilden sich die genossen ein, nich jeder der 100 pro antifa is is n nazi

  35. 35 Tapete 13. August 2007 um 16:28 Uhr

    @alerta:
    Ja, alles ganz schlimm. Vor allem diese Antid’s. Wenn ich das richtig sehe, wurde hier niemand pauschal als Nazi, Rassist, Sexist oder Antisemit bezeichnet. Das ist eher Projektion von dir.
    Aber mal ehrlich: Manchmal muss man etwas Kritik vertragen. Ist halt ganz gut, sich selbst ab und zu selbst zu reflektieren.

    P.S.: Natürlich haben Leute die bei ANB-Bombings denken, das wäre von Nazis keine Ahnung. Ist aber nicht wirklich dramatisch, oder? Wäre doch umgedreht super, wenn die ANB-Crew Nazis busten würde, die ihren Crew-Namen sprühen. ;)

  36. 36 ANB 13. August 2007 um 16:33 Uhr

    Wie? ANB sind Faschoprolls, teilweise.
    Irgendwo in H-Town und Lichtenberg is ein AnB Bombing mit ner Faust, die aus dem B kommt und ein Antifa Logo zerstört.

  37. 37 Tapete 14. August 2007 um 16:01 Uhr

    Ja geil, hetz mir noch eine Crew auf den Hals. ;)

  38. 38 Crewsaufdenhalshetzer 16. August 2007 um 11:36 Uhr

    Türlich, türlich tapete, wenn de Bock hast bekommst de noch ganz andere Kaliber auf den Hals gehetzt und dat sind bestimmt keine Faschos, aber sehr impulsiv.

  39. 39 Administrator 24. August 2007 um 10:55 Uhr

    Sicher digger Hetzer, nicht dass mich deine Meinung nicht brennend interessieren würde, aber ich find zu dem Thema wurde inzwischen alles gesagt. Wer jetzt noch Bock auf dieses Thema hat, kann das gern in Real diskutieren. Hier ist erstmal Schluss. Ciao.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.