50 Lieblingsplatten

Eine Auswahl von Alben, die in meinem Zimmer rumliegen. Bei vielen ist es schon eine Weile her, dass ich sie das letzte Mal gehört hab. Viele davon haben mich in unterschiedlichen Lebensabschnitten begleitet. Manche sind mir inzwischen etwas peinlich. Andere höre ich immer noch regelmäßig. Es lässt sich auch keine klare musikalische Linie feststellen (wäre vielleicht auch langweilig). Bei Gelegenheit mach ich die 100 mal voll. Voila:






10 Antworten auf „50 Lieblingsplatten“


  1. 1 just 14. Juli 2007 um 23:44 Uhr

    TOP – super auswahl! :) …sag ich da mal!

  2. 2 Zeigefinger 15. Juli 2007 um 11:11 Uhr

    Bowie, Ärzte, Pumpkins, SOAD, Beastie Boys, Nick Cave, Massive Attack, Beatles, Portishead, … – nette Kollektion. Das Zeug läuft bei mir auch regelmäßig.

  3. 3 Loliétaaaaaaaaaa 15. Juli 2007 um 12:40 Uhr

    Vom Feinsten! Exquisiter Musikgeschmack meine liebe Tapete! Bisous :-*

  4. 4 subwave 15. Juli 2007 um 13:13 Uhr

    kurz drübergeschaut und festgestellt: mind. die hälfte der cds hab ich auch…etwas „antiquiert“ aber trotzdem guter musikgeschmack…auf den ersten blick fallen nur „system of a down“ und nelly furtado durchs geschmacksraster…

  5. 5 JeriC 26. Juli 2007 um 12:13 Uhr

    Sehr nett, Wizo, hach, da kommen Erinnerungen auf.

  6. 6 urbanology 05. August 2007 um 23:54 Uhr

    eine liste ohne ecken und kanten. sind einige schöne alben bei und manches was in den giftschrank gehört, aber die auflistung ist aalglatt, irgendwie genormt. nun ist die individualität durch anderen konsum eine lächerliche sache, aber das diggen scheint nicht deine sache zu sein. ein wenig punk (wizo) aus der jugend (nirvana), was zum kuscheln (tori amos) und melancholisch sein (radiohead), ein wenig beats für jedermann (streets, outkast, beastie boys (und dann das schlechteste album der beastie boys auswählen…)), was zum zeigen das man musikgeschichte kennt (beatles, velvet underground, m. jackson) und die coolen clubsounds, die so underground sind das sie jede dorfdisko auflegt, wenn es mal „funky“ werden soll (gnarks barkley, jamiroquay).

    aber motzen ist ja bekanntlich einfach, weglaufen würde ich auch nicht, müsste ich deine musik hören – manches würde mir gar ein lachen ins gesicht zaubern.

  7. 7 barney 11. August 2007 um 18:09 Uhr

    Für meinen geschmack befinden sich bei dem Herren Tapete ein bißchen wenig geile Punkrockscheiben unter den Top 50..

  1. 1 subwave - exakt neutral :: packliste für einsame insel. Pingback am 15. Juli 2007 um 13:58 Uhr
  2. 2 Bauhaustapete :: 50 Lieblingsfilme Pingback am 13. April 2008 um 22:47 Uhr
  3. 3 Bauhaustapete :: Lauryn Hill Pingback am 18. Mai 2008 um 12:07 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.