Tapete sagt „Nein“ zum Naziflughafen

Gelebte Demokratie ist doch was tolles.


7 Antworten auf „Tapete sagt „Nein“ zum Naziflughafen“


  1. 1 ObiWan 27. April 2008 um 20:58 Uhr

    ….gut gemacht!

  2. 2 im*moment*vorbei 27. April 2008 um 21:47 Uhr

    genau! abreisen das scheß ding! rache für den palast der republik!

  3. 3 mjoelk 28. April 2008 um 7:12 Uhr

    jup. obwohl ich mich ein bisschen wie ein protestwähler gefühlt habe: hauptsache wessis ärgern!

  4. 4 Experte 28. April 2008 um 12:36 Uhr

    genau! abreisen das scheß ding! rache für den palast der republik!

    Jawoll!

    obwohl ich mich ein bisschen wie ein protestwähler gefühlt habe

    Soll das heißen, dass Protestwählen prinzipiell erstmal etwas Negatives sein muss?

  5. 5 Administrator 28. April 2008 um 18:58 Uhr

    @Experte:
    Beziehst du dich mit deinem „Jawoll“ jetzt positiv auf das Fazit dieses JungleWorld-Artikels?
    http://jungle-world.com/artikel/2008/16/21583.html

    (Eingene Notiz: Don‘t feed the Troll. Don‘t feed the Troll. Don‘t feed the Troll.)

  6. 6 Experte 28. April 2008 um 21:36 Uhr

    Nein. Den Artikel kannte ich nicht, da ich das Käseblatt – bis auf die Auszüge, die einem in der blogosphäre unter die Nase gehalten werden – schon seit Jahren nicht mehr lese. Die Jungle World wird auch eher auf eine Stimmung aufgesprungen sein, die schon vorhanden war. Das heißt, erst wurde das Fazit gezogen, und das bekommt dann irgendwann auch mal die Jungle World mit, so läuft das doch fast immer.

  7. 7 Administrator 28. April 2008 um 22:32 Uhr

    @Experte:
    Hab ich mir schon gedacht. Wollte dich nur necken.

    (Eingene Notiz: JungleWorld-Verlinkung noch irgendwie hervorheben.)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.