Archiv für Dezember 2008

Best of Geschenke

Um kurz mal die Frage von Lieschen zu beantworten:

3.

2.

1.

Wie siehts bei euch aus?

Die Natur ist nicht schlecht, sie ist nur voll…

Mittendrin statt nur dabei

Nazigewalt ist irgendwie, wie ein Krimi. Kann man seinen Lesern nur plastisch rüberbringen, wenn man Bilder dazu hat. Deshalb hat die Redaktion der Bild-Zeitung mal jemanden beauftragt, der den Moment des Mordversuchs verbildlicht hat. So wars wahrscheinlich:

Ich bin gespannt auf die Hessischen Spaten-Überfall-Illustrationen, die Mügelner Hetzjagd-Skizzen und die Potzlower Kick-Bilder.

Bei der NPD wirds wahrscheinlich schwieriger…

Zunge raus gegen Überwachung

Auf Demos hört man oft die Klage, dass in Zeiten der Handy-Kameras von allen Ecken und Enden gefilmt und fotografiert wird. Dass das TeilnehmerInnen auf politischen Demos die Anonymität raubt liegt auf der Hand. Der Tourrette-Slogan „Kameramann, Arschloch“ hat deshalb gerade wieder Hochkonjunktur.

Ein Handy-Anbieter ist jetzt auf den Anti-Überwachungszug aufgesprungen und hat daraus eine Werbung gebastelt:

Erinnert mich ein bisschen an das hier.

Trotz Verbot nicht tot…

…Straßenbahn in Sachsen:

Samstag schon was vor?

S-Bahn-TV

Für alle, die sich nur einmal im Jahr nach Berlin-Lichtenberg trauen:
Die Fahrt von Hohenschönhausen nach Lichtenberg. Viel Spaß.


(wenns nicht flüssig läuft, Rechtsklick und „Grafik laden“ klicken.)

5 Euro ins Phrasenschwein

„Glietsch komme am Mittwoch mit 18 Führern der Einsatzhundertschaften zusammen, sagte eine Sprecherin. Offen ist, ob die EHU-Führer bei diesem Gespräch mit offenem Visier kämpfen und Glietsch reinen Wein einschenken.“

TAZ vom Dienstag.