Archiv für September 2009

Zur Feier des Tages…

„Es war nichts, nur ein Wutanfall mehr“

Dieser Beitrag hat zwei aktuelle Anlässe:
1) Die Jungs von „die Sterne“ haben scheinbar den selben Lieblingsfalafelladen in der Kastanienallee wie ich.
2) Warum gibts eine Neuauflage des „Tipps und Tricks für Antifas“, wo doch „die Sterne“ alles Wissenswerte in einen Song gepackt haben?

Spaß beiseite: Nette Broschüre. Sollte jeder Jung-Antifa gelesen haben, bevor er richtig loslegt. Hier gibts die zu bestellen:

Läuft grad bei mir in Dauerschleife

Kausalzusammenhang

Sowas:

kommt von sowas:

Für alle, die noch nicht wissen, wen sie wählen sollen:

Die Manu Pt.1

Wie liest es sich, wenn die Lichtenberger NPD-Vorsitzende Manuela Tönhardt richtig sauer ist, weil ein Großteil ihrer Plakate inzwischen übermalt und unkenntlich gemacht wurden, sie das aber irgendwie positiv verpacken will und noch ein bisschen über die Antifa schimpfen will? So:

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
es ist eine Zeit, in der wir kaum zum Luftholen kommen. Täglich sind wir mehrere Stunden, manchmal bis in die Nacht, im Wahlkampfeinsatz in Lichtenberg. Dabei gibt es Erfreuliches, doch auch Ärgerliches. Unsere politischen Gegner haben doch das eine oder andere Plakat beschmiert und in ihrer Beschränktheit nicht mal wahrgenommen, daß wir alle verunstalteten Plakate mit dem NPD-Logo überklebt haben. Vandalismus und runtergerissene Plakate haben wir nicht zugelassen und umgehend nachgehängt.
Es grüßt Euch sehr herzlich Eure Kreisvorsitzende und Frontfrau
Manuela

Und als gäbs einen Preis für die höchsten Plakate:

Laternenmast hoch, Kabelbinder festzurren, Laternenmast runter, und schon hängt wieder einmal ein Plakat „Vaterland, Muttersprache, Kinderglück“ oder eines mit der Aufforderung zum „Abwracken“ oder ein anderes unserer vielen Wahlkampfplakate vier Meter über dem Erdboden!
Und unsere Plakate hängen ganz oben, denn wir sind die Sportlichsten! Na ja, vielleicht ist der Wettkampf: “Wer hängt die Plakate am höchsten” nicht der einzige Grund dafür. Unsere Wahlkampfpappen sollten auch für die Plakatzerstörer und -abhänger, die mit Billigung der selbsternannten Demokraten durch die Straßen ziehen, beschmieren, zerstören, und dabei nicht mal ansatzweise ein Bewußtsein dafür entwickeln, daß es sich dabei um eine Straftat handelt, so unerreichbar wie möglich sein!

Und wie sieht das Ganze dann aus? So:

Na, Hauptsache es steht wieder NPD drauf…

Auf nach Hohenschönhausen

Für alle, die morgen noch nix vorhaben und mit das Lindencenter auf den Kopf stellen wollen (siehe Grafik unten):

Mit Infoständen, Skateparcour, Graffiti-Wänden, Diskussionen, veganem Essen und Musik von „Monkey Mob“, „ImIch“, „Your World Dies“, „Jackhammer“, „Transit FM“ und DJ Bela.

weitere Info: Homepage

Jungs, eure Drogen hätt ich gern

ARAB ♥ Bin Laden?

ARAB-Parties scheinen ja in der Bewerbung vor allem darauf zu setzen, dass sich irgendjemand auf Indymedia oder in der Blogwelt darüber aufregt und eine Diskussion über politische Standarts vom Zaun gebrochen wird. Dann kann man sich einerseits als Opfer politischer Hetzjagden stilisieren, Anderen mangelnden Humor (Motto „Also ehrlich, nehmt doch mal den Stock aus dem Arsch“) vorwerfen und sich andererseits sicher sein, dass alle von der Party erfahren.
Das hat prima funktioniert bei der vermeintlichen Ein- und wieder Ausladung von „Lady Bitch Ray“ (LL-Party 2008), einigermaßen bei der Reminissance an „Frauenarzt“ (LL-Party 2009) und fand seinen Höhepunkt bei den Diskussionen um „Makks Damage“ (Repressionssoliparty).

Der neuste Streich ist nicht so gut aufgegangen, dabei hat sich die ARAB richtig mühe gegeben:
Eine Party am 11. September, mit TITANIC-“Bin Laden“-Motiv und „Twin Tower Afterhour“. Kein Skandal im Vorfeld. Und damit keine kostenlose Mobi für die Party. Vielleicht hat sich ja die Erkenntnis durchgesetzt, dass in solchen Internetdiskussionen über solche Sachen politisch einfach nichts zu gewinnen ist.

Glückwunsch

Hab grad entdeckt, dass die gute Sammelsurium auf Platz 3 der Blogsport-Charts ist. Nicht schlecht. Anderthalb Jahre nach dem letzten Posting. Weiter so. Gehaltvoller als so mancher noch aktive Blogger…