Archiv für April 2010

Repression muss sein…

Wenn schon hierfür der „Schwarze Risse“ durchsucht wird:

dann doch bitte hierfür auch die „Jungle World“:

oder hierfür die „Titanic“:

Eine riesige Aschewolke aus dem isländischen Vulkan legt drei von vier Flughäfen in Deutschland lahm. Doch viele Deutsche zweifeln daran, daß ein einziger Vulkan soviel Qualm produzieren kann und haben ihre eigene Theorie, wo die riesige Aschewolke herkommt:

* Es sind mehr Soldaten in Afghanistan gestorben, als uns die Regierung erzählen möchte.

1, 2, 3, 4

Die Kreuzung am Rosenthaler Platz – seit Sonntag ein Farbenspiel aus Blau, Gelb und Pink. Ein bisher unbekannter „Künstler“ hat sich auf dem viel befahrenen Knotenpunkt verewigt. Vermutlich kippte er einfach ein paar Eimer mit Farbe auf die Straße. Den Rest erledigte der Fließverkehr. Die Autos verteilten die Farbe auf der Fahrbahn, bis eine überdimensionale Trikolore aus bunten Streifen enstand.

B.Z.

Lügen und Drucken

Empfehlung

Im Nachgang des Konzerts am letzten Samstag in der Scharni sei meinen Leser_innen mal das Lineup des Konzerts ans Herz gelegt. Nur so viel: Das Scharni war mehr als überfüllt die Luft war zum schneiden und wer auf Klo oder Trinken kaufen ging hatte verloren, weil man nicht mehr in den Konzertraum kam.

Hier meine Rangliste der aufgetretenen Acts:

Platz 4) Lea-Won

War leider etwas verloren auf der Bühne und dazu noch der Lückenfüller, weil alle auf die „Antilopengang“ warteten.



Platz 3) Antilopengang

Sie waren der Hauptact und hatten zwei Probleme. Einerseits war die Luft schon so schlecht, dass es auch für die ein Problem war und anderseits wollten alle nur „Fick die Uni“ hören. Dazu war auch noch der Sound viel zu laut und bassig abgemischt, so dass sie ihren Auftritt routiniert runterspielten und mit sich am Schluss mit „Fick die Scharni“ bedankten.

Platz 1) und 2) Sookee und Tapete
Die beiden hatten klimatisch die besten Voraussetzungen, weil bei ihnen die Luft gerade noch so ging. Ihr Auftritte, die Supports der_s jeweils Anderen enthielten waren von der Performance und vom politisch Inhalt auf jeden Fall das Highlight des Abends.

Bauhaustapete malt

Ich war gestern mal wieder kreativ tätig, also nicht in erster Linie, das Motiv ist nicht von mir, es ist auch ein Auftrag gewesen. Nur die Umsetzung ist von mir. Ich bin trotzdem etwas stolz und würde es am liebsten hier irgendwo aufhängen. Aber seht selbst:

Das Ergebnis:

(Maße 120×80cm, Acryl auf Leinwand)

If I can‘t dance to it…

Auf jeden Fall die Demo mit der seltsamsten Ankündigungsmusik:

www.marxloher-buendnis.de
(Rechts play drücken, wenns nicht automatisch losgeht)

und

Mobivideo der Roten Antifa
(Rote Antifa versucht sich in Pathetik)

Aber der Silbermond…

SiLbErMoNdfan55 was is das bitte für nen müll sowat geht gar nicht…sowas kann man sich denken aba nicht veröfentlichen…sowas respektloses…und wenn das stimmt was die da singen hätten silbermond sicher nicht so viele fans…

gingin573 also dass sie silbermond „kritisieren“finde ich jetzt nicht so schlim obwohl ich ein riesen fan von denen bin,weil jeder seine meinug sagen darf,aber das Lied finde ich sehr anstrengend!die melodie vom text passst kein bisschen zur musik…

Quassel345 also wenn hier was kindergatern ist,das die tatsache das es wohl leute gibt die nichts zu tun haben und sinnlosen zeug ins netz stellen. seid froh, wenn silbermond euch nicht ein paar anwälte vorbeischicken,der name ist geschützt und wen den einer in den songtitel packt könnte silbermond klagen

Da wurde ordentlich Druck abgebaut…

Uffe Omme

Was unterscheidet ernstgemeintes Mitleid von propagandastischer Vereinnahmung?
Sagen wir mal so, wenn die lokale NPD – nachdem ein Neonazi beim Aufmarsch einen Stein gegen den Kopf bekommen hat – 1000€ auf die Ergreifung der Täter aussetzt, obwohl die Polizei bereits mehrere Verdächtige festgenommen hat; wenn der lokale NPD-Oberhorst zu dir ins Krankenhaus kommt, um im Stylewettbewerb „camouflage vs gepünktelt“ gegen dich anzutreten und so tut, als würde er ein Lazarett den besetzten polnischen Gebieten besuchen. Dann, spätestens dann, lieber verletzter Neonazi läuft was falsch. Sollte man das kritisieren? Nö. Lustig machen? Ja.

Treffen sich zwei stolze deutsche Antideutsche…

Die „Hintergründe“ über die Antideutschen in der Linkspartei. Viel Spaß beim Lesen und Sorgen-um-die-Partei-machen.

1 2 3 4