Star Trek

Ist das wirklich Winona Ryder? Das Mädchen aus „Edward mit den Scherenhänden“ spielt die Mutter von Spok? Skurril.
Der Film, der die Anfänge der ersten „Star Trek“ Generation erzählt, muss natürlich auch ordentlich auftischen. Deswegen werden auch gleich mal die Erde, Vulkan und Romulus von der Zerstörung bedroht und zwei der drei Planeten gehen auch wirklich drauf. Die Zeitlinie wird auch ordentich verändert und es laufen 2 Spoks rum.
Auch wenns Classless scheinbar nicht gefallen hat, ich fand den über weite Strecken amüsant (Simon „Scotty“ Pegg und Karl „Pille“ Urban sind einfach großartig) und die Story kurzweilig. Was ja schon bei Batman Begins gut geklappt hat, die Story vor der Story, also das Spielen mit Unzulänglichkeiten und mit Improvisition, gelingt auch bei diesem Film. Zwischenzeitlich erinnerten mich der Weltraumflottenrekrutenhumor und der Versuch, jüngere Schauspieler charakterlich möglichst nah an die Serienvorlage ranzubringen an „Starship Troopers“ und „Die Muppet Baby Show“. Auch wenn ich eigentlich erst mit TNG eingestiegen bin, finde ich, dass der Film besser ist, als die letzten mit Picard und co. Der Film ist natürlich auf Fortsetzungen angesetzt. Mal schauen, ob sich der Cast so durchsetzen kann.

Ach ja, und Eric „Hulk“ Bana gibt nen tollen Bösewicht. Fand auch Steven Spielberg, der seinen „München“-Hauptdarsteller in der Maske nicht erkannte.


7 Antworten auf „Star Trek“


  1. 1 mjoelk 12. Mai 2009 um 11:28 Uhr

    menno, ich wollte auch drüber schreiben. *ningel*

    schön, dass du dich so spontan angeschlossen hast :-)

  2. 2 classless 12. Mai 2009 um 14:05 Uhr

    Ups, mir hat’s nicht gefallen?

  3. 3 Administrator 12. Mai 2009 um 14:07 Uhr

    Ok, dann hab ich deinen Post falsch interpretiert. Sorry.

  4. 4 clueless 12. Mai 2009 um 20:09 Uhr

    ach, mach dir keinen kopf drum.
    bei classless weiß man sowieso nie was er eigentlich meint.

  5. 5 stein 13. Mai 2009 um 21:18 Uhr

    ja, war nen netter und unterhaltsamer kinobesuch mit euch und mich hat der film überzeugt. ich würde mir auch weitere star trek filme mit dem cast im kino anschauen.

  1. 1 Star Trek « vorstellungsrepraesentanzen Pingback am 15. Mai 2009 um 13:41 Uhr
  2. 2 Star Trek « meta . ©® . com Pingback am 22. Dezember 2009 um 18:43 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.