Archiv der Kategorie 'Kunst'

Logo-Overload

Als ich das letzte Mal in Yad Vashem war, war dort neben der Dauerausstellung auch einer sehr interessante über Israelisches Design. Dabei wurde auch ein Grafiker vorgestellt, der sich vor allem auf Logogestaltung spezialisiert hatte. Ein paar seiner Arbeiten in der Ausstellung habe ich fotografiert. Voila:

Wenn mir jemand sagen kann, wie der Grafiker heißt, wäre ich sehr dankbar dafür.

Street View – Tag 1

Ich hab mal mit Google Street View eine Tour durch die besten Ecken Berlins gemacht und will euch die schönsten Schnappschüsse nicht vorenthalten:

Naziladen „Harakiri“ (inzwischen geschlossen) mit Sprüherei „Fight Nazis“

Nazikneipe „Zum Henker“ (war damals noch ein Asiatisches Restaurant)

Rocker&Nazikneipe „Musik Café“ (inzwischen geschlossen)

Naziladen „Wearwolf“ (inzwischen geschlossen)

Rechtsrockkneipe „Sturgis“ (immer noch offen)

Lichtenberger Brücke mit „C4 for reds“-Schriftzug (inzwischen bunt übermalt)

Wunderschön, nicht wahr?

Die skurrilsten Benefit-Songs sind meist die besten

Charity-Songs sind ja eine ganz eigene Musik-Kategorie. Meist wird ein wirklich gutes Lied genommen, dass dann durch den schnellen Wechsel völlig unterschiedlicher MusikerInnen am Mikrophon völlig zerhauen wird. (Das ist auch bei drei der vier folgenden Lieder der Fall. Das vierte ist noch schlimmer, weil da ein drittklassiger Songschreiber extra ein neues Lied geschrieben hat).
Der Anlass des Charity-Songs erschließt sich nicht mehr und den einzigen Wert, den diese Lieder noch haben, ist dass man sich über die teilweise sehr skurrile Zusammensetzung der MusikerInnen wundern kann.
P.S.: Ein Charity-Song, an dem Bono nicht beteiligt war, ist keiner.

Lou Reed „Perfect Day“ mit Boyzone, M People, Dr. John, Tom Jones, Emmylou Harris u.A.:

Shane McGovan & Friends „I put a spell on you“ für Haiti mit Johnny Depp, Nick Cave und vielen Leuten, die ich nicht kenne:

Eine Version von Marvin Gayes „What’s going on“ mit Britney Spears, Justin Timberlake, Bono, Destiny’s Child, Christina Aguilera, Alicia Keys, Jennifer Lopez, Gwen Stefani:

Natürlich kommt niemand an die BRAVO-Allstars (Backstreet Boys, ‚N Sync, Pappa Bear, Scooter, Aaron Carter, Blümchen, DJ Bobo) ran, soviel ist klar:

Robbie, Gary, John, Paul, George und Ringo

Also erstmal vorneweg. Es freut mich natürlich, dass sich Gary und Robbie wieder zusammengerauft haben, auch wenn die „Brokeback Mountain“-Story am Ende nicht in einem Kuss sondern einer kumpelhaften Umarmung aufgelöst wird.

Dieses Gefühl, etwas Altbekanntes zu sehen und zu hören (und gutzufinden) führte mich nach ein paar mal Hören zu diesem Song der Beatles, mit seinem Gitarrenspiel wahrscheinlich Pate bei dem neuen Williams-Barlow-Stück gestanden hat. Beide Songs passen übrigens wunderbar dazu, mit einem Tee am Fenster in den Regen zu gucken…

In Gedenken…

In den letzten Wochen sind zwei interessante Menschen gestorben, die ich im letzten Jahr kennenlernen durfte.

Werner Bab
Den Auschwitz-Überlebenden Werner Bab habe ich zusammen mit einer Jugendgruppe sprechen gehört und durfte teilhaben an seiner Geschichte. Er war damals schon sichtlich vom Alter gezeichnet. Er starb am 31. Juli 2010.

Ein Artikel über sein Leben:
Klick

Bruno S.
Einen etwas verstörenden Auftritt von Bruno S. erlebte ich bei der Kundgebung des „AK Marginalisierte“ am ehemaligen Arbeitshaus Rummelsburg. Der alte Mann wirkte desorientliert und trug mit Hilfe der Moderatoren zwei emotionale Lieder auf dem Akkordeon vor. Es machte den Eindruck, als spielte er für sich selber. Dem Publikum wendete er sich nicht einmal zu. Erst nach seinem Tod erfuhr ich seine tragische Lebensgeschichte. Er starb am 10. August.

Ein Artikel über sein Leben:
Klick

1, 2, 3, 4

Die Kreuzung am Rosenthaler Platz – seit Sonntag ein Farbenspiel aus Blau, Gelb und Pink. Ein bisher unbekannter „Künstler“ hat sich auf dem viel befahrenen Knotenpunkt verewigt. Vermutlich kippte er einfach ein paar Eimer mit Farbe auf die Straße. Den Rest erledigte der Fließverkehr. Die Autos verteilten die Farbe auf der Fahrbahn, bis eine überdimensionale Trikolore aus bunten Streifen enstand.

B.Z.

Empfehlung

Im Nachgang des Konzerts am letzten Samstag in der Scharni sei meinen Leser_innen mal das Lineup des Konzerts ans Herz gelegt. Nur so viel: Das Scharni war mehr als überfüllt die Luft war zum schneiden und wer auf Klo oder Trinken kaufen ging hatte verloren, weil man nicht mehr in den Konzertraum kam.

Hier meine Rangliste der aufgetretenen Acts:

Platz 4) Lea-Won

War leider etwas verloren auf der Bühne und dazu noch der Lückenfüller, weil alle auf die „Antilopengang“ warteten.



Platz 3) Antilopengang

Sie waren der Hauptact und hatten zwei Probleme. Einerseits war die Luft schon so schlecht, dass es auch für die ein Problem war und anderseits wollten alle nur „Fick die Uni“ hören. Dazu war auch noch der Sound viel zu laut und bassig abgemischt, so dass sie ihren Auftritt routiniert runterspielten und mit sich am Schluss mit „Fick die Scharni“ bedankten.

Platz 1) und 2) Sookee und Tapete
Die beiden hatten klimatisch die besten Voraussetzungen, weil bei ihnen die Luft gerade noch so ging. Ihr Auftritte, die Supports der_s jeweils Anderen enthielten waren von der Performance und vom politisch Inhalt auf jeden Fall das Highlight des Abends.

Bauhaustapete malt

Ich war gestern mal wieder kreativ tätig, also nicht in erster Linie, das Motiv ist nicht von mir, es ist auch ein Auftrag gewesen. Nur die Umsetzung ist von mir. Ich bin trotzdem etwas stolz und würde es am liebsten hier irgendwo aufhängen. Aber seht selbst:

Das Ergebnis:

(Maße 120×80cm, Acryl auf Leinwand)

Aber der Silbermond…

SiLbErMoNdfan55 was is das bitte für nen müll sowat geht gar nicht…sowas kann man sich denken aba nicht veröfentlichen…sowas respektloses…und wenn das stimmt was die da singen hätten silbermond sicher nicht so viele fans…

gingin573 also dass sie silbermond „kritisieren“finde ich jetzt nicht so schlim obwohl ich ein riesen fan von denen bin,weil jeder seine meinug sagen darf,aber das Lied finde ich sehr anstrengend!die melodie vom text passst kein bisschen zur musik…

Quassel345 also wenn hier was kindergatern ist,das die tatsache das es wohl leute gibt die nichts zu tun haben und sinnlosen zeug ins netz stellen. seid froh, wenn silbermond euch nicht ein paar anwälte vorbeischicken,der name ist geschützt und wen den einer in den songtitel packt könnte silbermond klagen

Da wurde ordentlich Druck abgebaut…

1 2 3 4